Sonderinformation Hotel Restaurant Hohenstaufen

Liebe Gäste,
um uns gegenseitig zu schützen ist das Restaurant bis auf weiteres geschlossen und das Hotel nur für dringend notwendige Geschäftsreisen geöffnet.

Wenn sich die Situation entspannt hat, freuen wir uns Sie wieder begrüßen zu dürfen.

Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!
Ihre Familie Heer mit Mitarbeiter

+49 (0)7161 670-0

Maientag 2018 in Göppingen

Zurück zur Blog-Übersicht

Maientag 2018 in Göppingen – 15. bis 18. Juni

Das Hotel Hohenstaufen begrüßt Sie zum Maientag 2018 in Göppingen

Seit  über 350 Jahren für Göppingen ein fester Bestandteil in der Stadtgeschichte. Aber auch für uns ist der Göppinger Maientag zu  einem besonderen Ereignis mit Tradition geworden. Vertreter aus den Partnerstädten kommen  nach Göppingen und wir freuen uns wie all die Jahre zuvor diese Gäste wieder in unserem Hause begrüßen zu dürfen.

Als Hotelgast im Hotel Hohenstaufen sind Sie ganz nah dran - nur 10 Gehminuten von uns entfernt finden Sie den Rummelplatz mit Festzelt. Für alle Altersgruppen ein Vergnügen.

Gerne steht Ihnen auch unser Restaurant während der Festtage zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung:

  • Freitag: 12-14h, 18-22h
  • Samstag: 18-22h
  • Sonntag: 12-14h, 18-22h
  • Montag: 12-14h, 18-22h


Wissenswertes zum Maientag
Um das Ende des Dreißigjährigen Krieges gebührend zu feiern, fand das ursprüngliche Friedens- und Dankfest erstmals im Jahre 1650 am 11. August statt. 

Der Göppinger Maientag gilt als eines der ältesten und traditionsreichsten Heimatfeste in Süddeutschland. Tradition trifft dabei auf Moderne.

In der Hohenstaufenstadt gilt der Maientag als einer der Höhepunkte im Festleben. Über die Jahre hinweg hat er dabei seinen historischen Ursprung behauptet. 

Höhepunkte und Ablauf (Quelle: Tourismus-Information Göppingen)
Zu seinem traditionellen Kern gehört der Festzug am Samstagmorgen, der nach dem Auftakt des "Maientagsansingen" am Freitagabend stattfindet. Die Göppinger Schulen und Vereine beleuchten dabei das aktuelle Geschehen in der Stadt aus ihrer Sicht. Dabei wird auch manches Defizit, sei es in der Schule oder in der Kommunalpolitik, auf die Schippe genommen.

Ihm folgt der historische Festzug, in dem in eindrucksvollen Bildern die Geschichte des Filstals und der Hohenstaufenstadt Göppingen erzählt wird - von dem alemanischen Siedlungsgründer Geppo, über Barbarossa bis hin zu dem verheerenden Stadtbrand, dem Schlossbau und der Industrialisierung. Musikalisch begleitet wird die Darstellung von rund 20 Musikkapellen aus der Region. Danach feiert die Stadt auf dem Festgelände vor der EWS-Arena noch bis Montagabend mit aktuellen Fahrgeschäften, Süßigkeiten oder auch bei einer Maß und einem "Göckele" im Festzelt weiter. Den traditionellen Schlusspunkt setzt dann das beeindruckende Feuerwerk am Montag nach Einbruch der Dunkelheit.

Bildnachweis: Die verwendeten Bildmotive wurden freundlicherweise durch die Tourismus-Information Göppingen zur Verfügung gestellt und unterliegen dem Copyright.